Ausbildungsschwerpunkt: Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
Seit bereits mehr als 10 Jahren gibt es an den humanberuflichen Schulen den Ausbildungsschwerpunkt Internationale Kommunikation in der Wirtschaft (InKW), in dem zwei Sprachen (Englisch und eine weitere Fremdsprache), die von zwei verschiedenen Lehrkräften unterrichtet werden, miteinander kombiniert werden. Ziel dieses Schwerpunkts ist es, die berufsbezogenen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen der Schüler/innen zu erweitern und sie zu befähigen, in einer Reihe von berufsbezogenen Situationen spontan zwischen zwei Sprachen zu wechseln und auch als Sprachmittler/innen zu fungieren.
 
Der Lehrplanentwurf für diesen Schwerpunkt wurde von einer Arbeitsgruppe erstellt, die sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des CEBS sowie weiteren Kolleginnen und Kollegen zusammensetzte, die in verschiedenen humanberuflichen Schulen Österreichs tätig sind, welche bereits den Vorläufer dieses Schwerpunkts führten (Fremdsprachen und Wirtschaft).
 
Das CEBS ist auch für die Konzeption und Durchführung von Modulen zur Aus- und Weiterbildung der Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Schwerpunkt unterrichten, zuständig. 
 

Ferner ist für die Weiterführung bzw. Einführung eines mehrsprachigen Zweiges ein Informationfolder aufgelegt worden, der Ihnen gratis zum Ansehen und zum Download zur Verfügung steht – 2 MB (allerdings ist es ein Sonderformat). 
Einfacher ist es, Sie bestellen ihn gleich direkt:
Original wird der Folder von bester Qualität und einiges größer als A4 sein.

Frage: Möchten Sie diesen Folder bestellen (gratis) und wenn ja, wie viel Stück? 
a) 50 Stück b) 100 Stück c) 150 Stück. Bitte Angabe von: Name, Vorname, Sendeadresse, gewünschte Stückzahl. Wird umgehend bearbeitet!
Bestellung Folder Internationale Kommunikation in der Wirtschaft