Sprachenkompetenzen evaluieren mit dem AOC Check
 
Im Auftrag des BMBWF (früher bmbf), Sektion Berufsbildung entwickelte das CEBS ein Diagnoseverfahren für Englisch zur Leistungserkennung und individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern im Unterrichtsgegenstand Englisch an allen BBS. 
AOC steht für
   Awareness – Bewusstsein schaffen
         Orientation – zu einer Standortbestimmung beitragen
                 Coaching – Maßnahmen setzen
 
Der AOC-Check wurde mit dem Ziel entwickelt, beim Einstieg in die Sekundarstufe II die Stärken und Schwächen der Schüler/innen festzustellen. Er wurde nicht dafür konzipiert, im Verlauf oder am Ende eines Schuljahres zu messen, welchen Fortschritt die Schüler/innen in Hinsicht auf das zu erreichende Sprachniveau erzielt haben.
 
Wegweiser AOC-Check Englisch
Im Wegweiser AOC-Check Englisch finden Sie nicht nur eine ausführliche Beschreibung des pädagogischen Gesamtkonzepts, die Testspezifikationen sowie genaue Informationen zu jedem der drei Teile des AOC-Checks, sondern auch konkrete Tipps für die Arbeit im Unterricht, z.B.
  • wie man Schülerinnen und Schüler nach der Ergebnisanalyse optimal bei ihren Lernfortschritten begleiten und unterstützen kann,
  • wie man auch den AOC Speaking Check und den AOC Writing Check gut während der Unterrichtszeit unterbringt,
  • und wie der AOC-Check dazu beitragen kann, den Weg zur Reife-und Diplomprüfung zu erleichtern.
Dieser Wegweiser verknüpft Informationen auf wissenschaftlicher Basis zu den Themen formative Beurteilung und autonomes Lernen mit Ideen für die Arbeit in einem kompetenzorientierten Unterricht. Viele seiner Inhalte sind deshalb nicht nur für den Englischunterricht, sondern auch für den Unterricht in anderen Sprachen nutzbar.