Allgemeine Informationen vorab für 2023

Updates folgend laufend. (Termin, Sprachen, etc.)

Alle Bewerbe werden online durchgeführt.

Teilnahmebedingungen:

  1. Die Wettbewerbssprache ist weder die Mutter- noch die Kultursprache.
  2. Weder die Mutter noch der Vater haben die Wettbewerbssprache als Mutter- oder Kultursprache.
  3. Es wurde keine Schule besucht, in der diese Sprache Haupt-Unterrichtssprache ist, und auch keine bilinguale Schule (auch VS) mit dieser Sprache als Zweitsprache (ausgenommen im Rahmen eines Klassen-Schüleraustausches).
  4. Es wurde keine längerer Zeitraum als 4 Monate ohne Unterbrechung in einer Umgebung verbracht, in der die Wettbewerbssprache Landessprache oder Kultursprache ist.

Einsprachige Bewerbe 

Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle Sieger/Siegerinnen der Landesbewerbe.

Der Bewerb besteht aus einer Runde, um größtmögliche Fairness und Sicherheit in einem virtuellen Raum zu gewährleisten. 

Durchführungsmodus:  

Zwei ineinander übergehende Teilaufgaben  

  • Monologischer Teil 
  • Dialogischer Teil 

in einer konkreten beruflichen Situation mit kurzer Vorbereitungszeit auf den monologischen Teil.  

Die Diskussion wird von einem Moderator/einer Moderatorin nach klaren Vorgaben durchgeführt. 

Kompetenzen  

Die Kandidaten/Kandidatinnen zeigen  

  • kommunikative Kompetenz 
  • Spontanität  
  • soziale Kompetenzen 
  • Kreativität und Eigenständigkeit 
  • kritisches und lösungsorientiertes Denken 

 

Mehrsprachige Bewerbe 

Jeweils die Kombination aus Englisch + 2. LFS (BHS): Der Fokus liegt dabei auf Interaktion und Mediation.  

Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle Sieger/Siegerinnen der Landesbewerbe. Sollte es in einem Bundesland keine mehrsprachigen Bewerbe geben, so können Sieger/Siegerinnen der Einzelbewerbe von den Bildungsdirektionen dafür nominiert werden. 

Der Bewerb besteht aus einer Runde, um größtmögliche Fairness und Sicherheit in einem virtuellen Raum zu gewährleisten. 

 

 

Durchführungsmodus:   

Zwei ineinander übergehende Teilaufgaben in einem berufsbezogenen Kontext. Der Kandidat/die Kandidatin trifft dabei auf zwei Gesprächspartner/-innen (Englisch + 2.LFS).   

  • Monologischer Teil: Weitergabe von Informationen aus einem vorgegebenen Input (in beiden Sprachen) und spontane Reaktion auf kurze Zwischenfragen (kurze Vorbereitungszeit) 
  • Dialogischer Teil: spontane Diskussion (in beiden Sprachen), mit dem Ziel z.B. eine Zusammenarbeit zu ermöglichen oder ein Problem zu lösen  

Der Kandidat/die Kandidatin ist gemeinsam mit den beiden Gesprächspartnern/-partnerinnen für einen konstruktiven Gesprächsverlauf verantwortlich. 

Kompetenzen 

Die Kandidaten/Kandidatinnen zeigen  

  • mehrsprachige kommunikative Kompetenz    
  • die Fähigkeit zur Informationsweitergabe            
  • die Fähigkeit der Sprachmittlung (Mediation)  
  • die Fähigkeit zur Zusammenarbeit   
  • Kreativität und Eigenständigkeit  
  • kritisches und lösungsorientiertes Denken  
Die Bewerbe können aus Gründen der Fairness nur in einem geschlossenen Bereich durchgeführt werden. 
Nähere Informationen zum zeitlichen Ablauf und den Anmeldeformalitäten folgen zeitgerecht. 
Fragen bitte an cebs@cebs.at 

Aufgabenstellungen 2022

EN Onlinecontest BHS KandidatIn Endversion

EN Onlinecontest BMS

FR Onlinecontest

IT Onlinecontest

RU Onlinecontest

SP Onlinecontest

Mehrsprachige Aufgabenstellung (die Aufgabenstellungen für MSP sind auf Deutsch formuliert – diese ist beispielhaft für alle Sprachen).

Ergebnisse 2022

Ergebnisse der einsprachigen Bewerbe

Ergebnis Englisch BMS

  1. Platz: Stefan Leitner, Tirol, HTL Anichstraße
  2. Platz: Noemi Nagy, Niederösterreich, BHAS Gänserndorf
  3. Platz: Erion Neziri, Wien, VBS Augarten

Ergebnis Englisch BHS

  1. Platz: Gabriel Tyron, Vorarlberg, BHAK Bregenz
  2. Platz: Sarah Bamberger, Salzburg, BAfEP Bischofshofen
  3. Platz: Tina Schmid, Wien, VBS Schönborngasse

Ergebnis Französisch

  1. Platz: Carina Spörr, Tirol, HLWest
  2. Platz: Judith Schneider, Vorarlberg, HLW Rankweil
  3. Platz: Lorenz Smolej, Niederösterreich, HLT Semmering

Ergebnis Italienisch

  1. Platz: Raffaela Paris, Salzburg, BHAK I
  2. Platz: Daniel Judem, Tirol, BHAK Wörgl
  3. Platz: Lilian Fertschey, Kärnten, KTS Villach (nicht im Bild)

Ergebnis Russisch

  1. Platz: David Gollackner, Salzburg, BHAK I
  2. Platz: Roxana Hammer, Tirol, HLW Ferrarischule
  3. Platz: Azra Mehmedovic, Oberösterreich, BHAK Linz International Business School

Ergebnis Spanisch

  1. Platz: Dorottya Fejes, Burgenland, Pannoneum
  2. Platz: Joshua Miksa, Salzburg, BHAK I
  3. Platz: Anna Heidinger, Niederösterreich, HLW Mistelbach

Ergebnisse der mehrsprachigen Bewerbe

Ergebnis Französisch + Englisch

  1. Platz: Marcus Lieder, Wien, Hertha Firnbergschulen
  2. Platz: Stefan Kastenberger, Niederösterreich, HTS St. Pölten
  3. Platz: Judith Schneider, Vorarlberg, HLW Rankweil

Ergebnis Italienisch + Englisch

  1. Platz: Daniel Sucur, Tirol, HLW Kufstein
  2. Platz: Julia Zergoi, Kärnten, HLW St. Veit/Glan
  3. Platz: Nina Schuster, Salzburg, HBLA Saalfelden

Ergebnis Spanisch + Englisch

  1. Platz: Chiara Budin, Wien, Hertha Firnbergschulen
  2. Platz: Julia Habinger, Tirol, HLW Kufstein
  3. Platz: Rosa Thoma, Niederösterreich, HLW Haag

Ergebnis Russisch + Englisch

  1. Platz: Mario Zurz, Wien, HLTW 13 Bergheidengasse
  2. Platz: Julia Monthaler, Tirol, HLW Ferrarischule

Wir danken unseren Sponsoren!

Wir danken auch unserem Partner, dem Institut Francais de Vienne, für seine personelle Unterstützung!

Impressionen aus vergangenen Bewerben

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Französisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Italienisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Russisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Spanisch