Der Bundesfremdsprachenwettberb wird online über die Plattform VirtualExpo am 19. und 20.04.2021 abgehalten.

Die Bewerbe finden in einzelnen Zoom Räumen statt, zu denen nur die Kandidaten und Kandidatinnen, die Gesprächspartner/innen, Juroren und Jurorinnen sowie der /die Verantwortliche des CEBS Teams Zutritt haben.

Die Kandidaten und Kandidatinnen benötigen einen PC/Laptop, einen ruhigen Raum und eine stabile Internetverbindung.

Die Siegerehrung findet jeweils im Anschluss an die Bewerbe statt, und ist auch für Professoren und Professorinnen sowie Angehörige und Freunde und Freundinnen zugänglich.

Zur Anmeldung der Teilnehmer/innen durch die Bildungsdirektionen.

Einsprachige Bewerbe

Montag, 19.04.2021 Nachmittag

  • Englisch BMS
  • Englisch BHS
  • Französisch
  • Italienisch
  • Russisch
  • Spanisch

Der Bewerb besteht aus einer Runde, um größtmögliche Fairness und Sicherheit in einem virtuellen Raum zu gewährleisten.

Durchführungsmodus:

Zwei ineinander übergehende Teilaufgaben

  • Monologischer Teil
  • Dialogischer Teil

in einer konkreten beruflichen Situation mit kurzer Vorbereitungszeit auf den monologischen Teil.

Die Diskussion wird von einem Moderator/einer Moderatorin nach klaren Vorgaben durchgeführt.

Kompetenzen

Die Kandidaten/Kandidatinnen zeigen

  • kommunikative Kompetenz
  • Spontanität
  • soziale Kompetenzen
  • Kreativität und Eigenständigkeit
  • kritisches und lösungsorientiertes Denken

Die Bewerbe können aus Gründen der Fairness nur in einem geschlossenen Bereich durchgeführt werden. Die Siegerehrung findet im Anschluss daran statt und ist öffentlich zugänglich.

Nähere Informationen zum zeitlichen Ablauf folgen zeitgerecht.

Fragen bitte an cebs@cebs.at

Mehrsprachige Bewerbe

Dienstag 20.04.2021 Vormittag

Jeweils die Kombination aus Englisch + 2. LFS (BHS):

  • Englisch + Französisch
  • Englisch + Spanisch
  • Englisch + Italienisch
  • Englisch + Russisch.

Der Fokus liegt dabei auf Interaktion und Mediation.

Der Bewerb besteht aus einer Runde, um größtmögliche Fairness und Sicherheit in einem virtuellen Raum zu gewährleisten.

Durchführungsmodus:

Zwei ineinander übergehende Teilaufgaben in einem berufsbezogenen Kontext. Der Kandidat/die Kandidatin trifft dabei auf zwei Gesprächspartner/-innen (Englisch + 2.LFS).

  • Monologischer Teil: Weitergabe von Informationen aus einem vorgegebenen Input (in beiden Sprachen) und spontane Reaktion auf kurze Zwischenfragen (kurze Vorbereitungszeit)
  • Dialogischer Teil: spontane Diskussion (in beiden Sprachen), mit dem Ziel z.B. eine Zusammenarbeit zu ermöglichen oder ein Problem zu lösen

Der Kandidat/die Kandidatin ist gemeinsam mit den beiden Gesprächspartnern/-partnerinnen für einen konstruktiven Gesprächsverlauf verantwortlich.

Kompetenzen

Die Kandidaten/Kandidatinnen zeigen

  • mehrsprachige kommunikative Kompetenz
  • die Fähigkeit zur Informationsweitergabe
  • die Fähigkeit der Sprachmittlung (Mediation)
  • die Fähigkeit zur Zusammenarbeit
  • Kreativität und Eigenständigkeit
  • kritisches und lösungsorientiertes Denken

Die Bewerbe können aus Gründen der Fairness nur in einem geschlossenen Bereich durchgeführt werden. Die Siegerehrung findet im Anschluss daran statt und ist öffentlich zugänglich.

Nähere Informationen zum zeitlichen Ablauf folgen zeitgerecht.

Fragen bitte an cebs@cebs.at

Impressionen aus vergangenen Bewerben

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Französisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Italienisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Russisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Spanisch