Der für den 16.und 17. April 2020 geplante Bundesfremdsprachenwettbewerb – Bundescontest in Linz muss aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden.

Wir bedauern das sehr, besonders für die jeweiligen Landessieger/innen. Wir wünschen ihnen, dass sie ihre Leistungen im Rahmen der sRDP oder mRDp zeigen können. Viel Erfolg dabei!

Der nächste Bundesfremdsprachenwettbewerb soll im Jahr 2021 stattfinden.

Hier finden Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Die einsprachigen Bewerbe

Englisch BMS, Englisch BHS, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch
Der Bewerb besteht aus einer Vorrunde und einem Finale um die ersten drei Plätze. 

Vorrunde

Ablauf: 

Zwei ineinander übergehende Teilaufgaben in einer konkreten beruflichen Situation: 

  • Monologische Aufgabe 
  • Dialogische Aufgabe 

Finale

Im Finale müssen die 3 bestplatzierten Kandidaten/Kandidatinnen eine berufliche Herausforderung gemeinsam bewältigen. 

Ablauf: 

  • Eröffnungsstatement eines jeden Kandidaten/einer jeden Kandidatin von ca. 1 Minute  
  • Diskussion unter den Kandidaten/Kandidatinnen 
  • Kurzes Schlussstatement jedes einzelnen Kandidaten/jeder einzelnen Kandidatin 

Die Diskussion wird von einem Moderator/einer Moderatorin nach klaren Vorgaben geleitet. 

Kompetenzen 

Neben den sprachlichen Kompetenzen sind vor allem soziale Kompetenzen sowie Kreativität, kritisches und lösungsorientiertes Denken gefragt.

Die mehrsprachigen Bewerbe

Jeweils die Kombination aus Englisch + 2. LFS (BHS): Englisch + Französisch, Englisch + Spanisch, Englisch + Italienisch, Englisch + Russisch. Der Fokus liegt dabei auf Interaktion und Mediation. 
Der Bewerb besteht aus einer Vorrunde und einem Finale um die Plätze 1 + 2. Der 3. Platz wird aus den Ergebnissen der Vorrunde ermittelt.

Vorrunde

Ablauf:  

Zwei ineinander übergehende Teilaufgaben in einem berufsbezogenen Kontext. Der Kandidat/die Kandidatin trifft dabei auf zwei Gesprächspartner/-innen (Englisch + 2.LFS).  

  • spontane Reaktion (in beiden Sprachen) auf vorgegebene Impulse und auf kurze Zwischenfragen 
  • Diskussion (in beiden Sprachen), mit dem Ziel z. B. eine Zusammenarbeit zu ermöglichen oder ein Problem zu lösen 

Finale

Ablauf: 

Alle Finalisten/Finalistinnen befinden sich einer gemeinsamen berufsbezogenen Situation. Die Finalisten/Finalistinnen haben je nach Sprachenkombination unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Für die Zweiten Lebenden Fremdsprachen gibt es jeweils einen Gesprächspartner/eine Gesprächspartnerin. Der Gesprächspartner/die Gesprächspartnerin in Englisch ist für alle Gruppen derselbe/dieselbe und übernimmt die Gesamtmoderation.  

Kompetenzen

Die Kandidaten/Kandidatinnen zeigen 

  • mehrsprachige kommunikative Kompetenz   
  • die Fähigkeit zur Informationsweitergabe        
  • die Fähigkeit der Sprachmittlung (Mediation) 
  • die Fähigkeit zur Zusammenarbeit  
  • Kreativität und Eigenständigkeit 
  • kritisches und lösungsorientiertes Denken 

Impressionen aus vergangenen Bewerben

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Französisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Italienisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Russisch

Finale Mehrsprachigkeit:
Englisch + Spanisch