SPRACHENFORUM 7

ACHTUNG TERMINVERSCHIEBUNG

Auf Grund der Reisewarnungen und -beschränkungen können Uwe Pohl und Manuela Mena Octavio den geplanten Termin am 8. Oktober 2020 nicht wahrnehmen und das geplante SCHILF/SCHÜLF kann erst im Sommersemester 2021 stattfinden. Neuer Termin: Donnerstag, 25.03.2021. Wir danken für Ihr Verständnis.

Uwe Pohl und Manuela Mena Octavio im englisch-spanischen Dialog über:
BAJO LUPA: 21st century skills: UNDER THE ZOOM LENS

Teil 1: System thinking – everything is connected &  Design thinking – un modelo de enseñanza para las aulas del siglo XXI

DISKUSSIONSSLOT – CONÉCTATE! Werden Sie aktiv!

Teil 2: Empoderamiento y empatía – empowerment and empathy

DISKUSSIONSSLOT – CONÉCTATE! Werden Sie aktiv!

Teil 3: Sembrando en clase – At the chalk face: ideas for the classroom

DISKUSSIONSSLOT – CONÉCTATE! Werden Sie aktiv!

CEBS Online Sprachenforum – wie funktioniert das?

  1. Eine Person (Mulitplikator/in) meldet, nach Absprache mit der Direktion, ihre Schule unter ihrem Namen mit einem formlosen Mail an anita1.wiesinger@ph-linz.at und cc an cebs@cebs.at  für die SCHILF/SCHÜLF  an.
  2. Der/die Multiplikator/in erhält dann ein SCHILF Antragsformular, das er /sie ausgefüllt an die beiden oben genannten E-Mail Adressen zurücksendet. Damit sind die ersten Vorbereitungen bereits erledigt. Der/die Multiplikator/in erhält dann rechtzeitig alle Informationen für die Anmeldung der restlichen Teilnehmer/innen und zum Ablauf.
  3. Im Rahmen des Online Sprachenforums gibt der/die Multiplikator/in die Fragen des eigenen Schulteams via GoogleDocs Link ein. (Link wird per Mail im vorhinein an den/die Multiplikator/in geschickt.)
  4. Für die Durchführung erhält der/die Multiplikator/in über die PHDL eine Anerkennung für den Aufwand.

Aus dem Sprachenforum International werden die Online Sprachenforen 6 bis 8

Online Sprachenforum 6

Hélène Émile & Tony Gurr (Französisch & Englisch)

21st Century Skills: Introduction & Focus on Collaboration

Thumbnail

Hier finden Sie die Power Points vom Online Sprachenforum 6

Tony Gurr

Hélène Émile

Tony Gurr (training) Ver 01

Aus Sprachenforum 1 werden Sprachenforen 2 bis 5

Sprachenforum 1 – Die Präsenzveranstaltung 2015

Das Spachenforum 1 vom 20.+21. Oktober 2015 an der PHDL brachte eine Reihe von interessanten Vorträgen angesehener Referentinnen bzw. Referenten und ermöglichte einen Austausch mit anderen Kolleginnen und Kollegen aus ganz Österreich. Auch zahlreiche Aussteller waren vor Ort.
Wir danken unseren Referenten und Referentinnen für die Präsentationen!
Elisabeth Pölzleitner: Wie kommt die Sprache ins Gehirn?

Sprachenforum 2 mit Rod Bolitho

4. November 2015: Lernerautonomie und kompetenzorientierter Unterricht

Hier eine kurze Vorschau:

Hier die gesamte Veranstaltung als Aufzeichnung.

Rod Bolitho und Belinda Steinhuber im Gespräch anhand der Fragen der zugeschalteten Lehrer/innen.

Sprachenforum 3 mit Elisabeth Pölzleitner

18. Oktober 2016: Wie kommt Sprache ins Gehirn?

Hier eine kurze Vorschau:

Elisabeth Pölzleitner und Belinda Steinhuber im Gespräch anhand der Fragen der zugeschalteten Lehrer/innen.

Sprachenforum 4 mit Russell Standard

7. März 2017: Using media to enhance teaching/learning

Hier eine kurze Vorschau:

Hier die gesamte Veranstaltung als Aufzeichnung.

Russell Stannard, Belinda Steinhuber und Isabella Gruber im Gespräch anhand der Fragen der zugeschalteten Lehrer/innen.

Sprachenforum 5 mit Keith Kelly

17. Oktober 2017: CLIL

Hier eine kurze Vorschau:

Hier die gesamte Veranstaltung als Aufzeichnung.

Keith Kelly und Andreas Bärnthaler im Gespräch anhand der Fragen der zugeschalteten Lehrer/innen.

Nachlese
Keith Kelly und Andreas Bärnthaler stellen hier für Sie, wie im Video versprochen, viele Informationen zur Verfügung:
1. Ein Dokument in dem Keith Kelly alle Ihre Fragen aus der Live Veranstaltung nochmals schriftlich beantwortet: Q&A Sammlung aus CEBS Sprachenforum 5.
2. Eine umfassende Linkliste zu CLIL von Keith Kelly.
3. Den Link zur Präsentation von Keith Kelly bei der 1. Österreichischen CLIL Konferenz (CLILVoc) im März 2017 in Linz.
Wir hoffen Sie mit diesem Service entweder in Ihren bereits bestehenden CLIL Aktivitäten oder bei der Einführung von CLIL zu unterstützen.
Wir möchten Sie auch auf unsere CLIL Seite mit vielen weiteren Informationen hinweisen.
Wir danken unseren Partnern!